Wunschfahrt

Einmal noch auf auf die ega nach Erfurt

Hier berichtet eine Freundin des Fahrgastes von ihrer gemeinsamen Fahrt mit dem Wünschewagen auf die ega nach Erfurt.

Pünktlich um 11.00 Uhr fuhr der Wünschewagen vom ASB am 17.6.19 bei Frau B. vor.

Die beiden Helfer vom ASB, Isabell und Heinz, machten sich mit uns bekannt und wir beide nahmen im hinteren Teil des Wünschewagens Platz.

In Erfurt angekommen, konnten wir auf dem ega-Gelände die Blütenpracht hauptsächlich der Rosen und Kletterrosen bestaunen und deren Duft riechen. Aber auch die blühenden Stauden und ein Stück weiter die Geranienschau, mit in vielen verschiedenen Farben blühenden Geranien, waren sehr sehenswert.

Besonders wohltuend waren an diesem heißen Tag die vielen Springbrunnen auf dem ega-Gelände. Auch die Wasserbecken für die Kinder zum Baden und Toben waren heißbegehrt und wir schauten dem bunten Treiben dort sehr interessiert zu.

Um die Mittagszeit besuchten wir das Rundbau-Cafe, um etwas zu essen und zu trinken einzunehmen. Wir saßen draußen unter schattenspendenden Bäumen und ließen es uns gut gehen.

Um ca. 16.30 Uhr waren wir wieder in Jena und bekamen  vom ASB-Team sofort entwickelte Fotos von unserem schönen Ausflug.

Unser Dank gilt besonders den beiden Helfern vom ASB, die uns sicher von Jena nach Erfurt und wieder zurück brachten und Frau B. beim ega-Besuch im Rollstuhl geschoben haben.

Ein Wort noch zur Barrierefreiheit:

Es gab auf der ega viele Wege, die man mit dem Rollstuhl nicht nehmen konnte, da Treppen, wenige Stufen oder nur erhöhte Bordsteinkanten Hindernisse darstellten.

Hier muss noch viel passieren, um wirkliche Barrierefreiheit zu gewährleisten.

Ich hätte gedacht, wir wären da schon weiter ...

Soweit mein Bericht. Danke, dass ich dabei sein durfte!

Viele Grüße


Ingrid Rost