Einmal noch....auf den Campingplatz

Noch einmal nach Klein Waabs auf den Campingplatz sollte es gehen. Diesen Wunsch haben wir am 10. August der 48-jährigen schwerkranken Annette B. erfüllt. Mit von der Partie waren ihr Mann, ihr Sohn und Dackel Kalle. Unser Wunscherfüller Hans-Rudolf Lefs hat uns einen schönen Bericht dazu geschrieben:

"Am Hospiz wurde ich schon von Herrn B. und dem Sohn freudig empfangen. Julia, die begleitende Hospiz-Schwester, war gerade damit fertig geworden, Frau B. reiseklar zu machen. Somit konnte die Fahrt zügig begonnen werden.

Auf dem Campingplatz angekommen, war die Freude bei Familie B. riesig. Denn sie hatten es nicht für möglich gehalten, noch einmal alle zusammen einen Tag in ihrem Wohnwagen zu verbringen.

Nach einer längeren Ruhepause, die Frau B. nach der anstrengenden Fahrt brauchte, fuhren wir zu einem in der Nähe liegenden Strandbereich. Dort war es möglich, Frau B. den Wunsch zu erfüllen, noch einmal die geliebte Ostsee zu fühlen. Wir schoben sie so weit mit dem Rollstuhl ins Wasser, bis sie ihre Füße hineinstellen konnte. Das war für die Familie ein sehr emotionaler Augenblick.

Danach fuhren wir wieder zum Wohnwagen. Dort musste sich Frau B. erst einmal erholen. Weil sich ihr Allgemeinzustand leider verschlechterte, konnten wir den geplanten Besuch in der Lieblingspizzeria nicht mehr machen. Da die Wünsche erfüllt waren, welche Frau B. und ihrer Familie am wichtigsten waren, entschlossen wir uns, noch am Abend zurück zum Hospiz zu fahren. Dort hatte sie doch mehr Bequemlichkeit als in dem engen Wohnwagen, um sich an den schönen Tag zurückzuerinnern."

August 2018