Noch einmal nach Lobbe

Diesmal fuhr der Wünschewagen Sachsen auf die Insel Rügen: Unser Fahrgast verbringt ihren letzten Lebensabschnitt im Hospiz der Diakonie Falkenstein. Ihr größter Wunsch war es, noch einmal nach Lobbe zu fahren. Dort hatte sie mit ihrem Mann in den 80iger Jahren wunderschöne Urlaube auf dem Campingplatz genossen. Unsere Wunscherfüller machten sich am 8. November auf den Weg an die Ostsee.

„Das hätte ich im Leben nie gedacht, dass ich hier noch einmal herkomme“ waren die Worte unseres Fahrgastes, die das Meeresrauschen erst einmal übertönen mussten. Immer wiederholte sie: „Das hätte ich mal nie gedacht, nie!“ Lobbe, Göhren, Saßnitz, Binz, Strandpromenade, Fischessen, Rasenden Roland fahren und vieles mehr standen auf dem Wunschprogramm.

Wir danken allen Wunsch-Unterstützern ganz herzlich: Hospiz der Diakonie Falkenstein, Oppel Sachsen- Mercedes Benz Autohäuser Ellefeld, Freiwillige Feuerwehr Falkenstein, Sanitätshaus Mauriczat Falkenstein, Rügener Bäder-Bahn, Christiansen Erd- und Wasserbau Sylt.

Bild: Wünschewagen Sachsen