[ Bild: header steinmeier.jpg ]

Einmal noch...zum Schloss Augustusburg

Kurz nach dem Herrentag machte sich der Wünschewagen Sachsen-Anhalt auf seine zweite Fahrt nach Leuna zu einem schwer an Krebs erkrankten Fahrgast. Sein Wunsch, gemeinsam mit seiner Tochter noch einmal das Schloss Neu-Augustusburg in Weißenfels zu besichtigen, sollte wahr werden. Nach der Ankunft im Schloss begrüßte Museumsleiter Aiko Wulff den Fahrgast, seine Tochter sowie die Wunscherfüller und führte alle durch die altehrwürdigen Mauern des Schlosses. Aiko Wulff gab seinen Gästen einen umfassenden Einblick in die Geschichte des Schlosses und beantwortete die unzähligen Fragen. Im Anschluss stand der Besuch des Heinrich-Schütz-Hauses auf dem Plan. Die Mitarbeiterin des Kulturamtes Weißenfels Ellen Kurtze-Dedecke empfing die Gäste und informierte über das original erhaltene Wohnhaus von Heinrich Schütz. Ganz besonders beeindruckend für unseren Fahrgast waren die Klangbeispiele und Filme sowie die „Schütz-Sofas“, auf denen er sich die wichtigsten Stationen von Heinrich Schütz in Hörbeispielen in Ruhe anhören konnte.

„Es war ein wunderschöner Tag mit vielen unvergesslichen Eindrücken, die mir und meiner Familie für die anstehende Zeit viel Kraft schenken werden.“ Mit diesen Worten und einem Lächeln auf dem Gesicht verabschiedete sich unserer Fahrgast von seinen Wunscherfüllern und dankte den Organisatoren.

Mai 2018