Reise in die albanische Heimat

Für einen an Krebs erkrankten, in einem Hospiz in Kassel lebenden Albaner war es der größte Wunsch, noch einmal in die Heimat zu reisen und dort vom Leben Abschied zu nehmen. Das hessische Wünschewagen-Team hat alle Hebel in Bewegung gesetzt, um diesen sehr zeitkritischen und logistisch anspruchsvollen Wunsch zu erfüllen. So wurde der Fahrgast Anfang April in Kassel abgeholt und nach Frankfurt gebracht, von wo aus er dann mit einem Bustransport nach Albanien gefahren wurde. Das Foto zeigt ihn bei seiner Ankunft in der Heimat. Sein großer Wille half ihm, die lange Reise durchzustehen. Dass diese Wunscherfüllung innerhalb von nur 24 Stunden realisierbar war, verdanken wir einer tollen Kooperation mit der Organisation “Wunsch am Horizont” und dem Kasseler Hospiz.

April 2017

Foto: Wünschewagen Hessen