Oma und Enkel im Theater des Westens

„Es war ein sehr emotionaler Abend für mich und meinen Enkel. Für diese wertvollen Stunden kann ich nur dankbar sein“, sagt Christine K. nach der Musical-Aufführung “Der Glöckner von Notre Dame“. Unser Wünschewagen-Team aus Potsdam, Uwe Sterr und Manuel Möller, hat Christine und ihren Enkel zum Musical-Besuch im Berliner Theater des Westens begleitet und vorher beide spontan zu einer Stadtrundfahrt eingeladen. Ein letztes Mal Zeit mit ihrem Enkel verbringen, so hat es sich die 61-Jährige gewünscht. Es ist ihr „Abschiedsritual“, denn vor zwei Jahren hat Frau K. die Diagnose Bauchspeicheldrüsenkrebs erhalten – vor drei Wochen ist sie ins Potsdamer Hospiz auf Hermannswerder gezogen.

Oma und Enkel sind ein Herz und eine Seele. Sie ist für den Zehnjährigen wie eine zweite Mutter. In den vergangenen Monaten haben sie in Potsdam und Umgebung viel unternommen. Sämtliche Eintrittskarten und Andenken der Ausflüge mit Oma sammelt der Zehnjährige in seiner eigens dafür angelegten „Schatzkiste“. Ein Musical-Besuch hat bei ihren gemeinsamen Unternehmungen aber noch gefehlt. Die frühere Kita-Leiterin hat eine ganz besondere Leidenschaft für Tanz und Musik. Aufführungen im Staatsballett Berlin hat sie immer sehr genossen.

Der gemeinsame Besuch im Musical ist ihr Abschiedsgeschenk mit und für ihren Enkel. „Damit habt ihr alle meine Erwartungen übertroffen”, bedankt sich Christine nach dem Theaterbesuch beim Wünschewagen-Team. Die Eintrittskarten und Wünschewagen-Mäuse ergänzen nun die wertvollen Schätze in der Schatzkiste und erinnern den jungen Mann an das letzte gemeinsame Erlebnis mit seiner Oma.

25. Oktober 2017

Foto: Wünschewagen Brandenburg