Jutta M. im Tierpark Berlin

„In eurem Beisein habe ich endlich mal wieder gelacht und nicht an meine Krankheit gedacht“, bedankte sich Jutta M. nach ihrem Besuch im Tierpark Berlin bei ihren ehrenamtlichen Begleitern des Brandenburger Wünschewagens. Frau M., 64 Jahre alt und schwerstkrank, hatte noch einen sehnlichsten Herzenswunsch: im Tierpark den Tieren ganz nah zu sein und sie zu füttern. 

Alpakadame Laura oder Vari-Äffchen im Variwald füttern und streicheln – dank der sehr herzlichen und unkomplizierten Unterstützung seitens Tierpark-Kurator und Tierarzt Dr. Strauss wurde an diesem Tag Unmögliches möglich gemacht. Und obwohl die Katakomben der Tigeranlage sonst nur für Pfleger und Mitarbeiter zugänglich sind, machte der Tierpark für Frau M. eine Ausnahme. Sie durfte an diesem Tag dem sibirischen Tiger sehr nah sein.

Mai 2017

Bild: Wünschewagen Brandenburg