Wunschfahrt

Einmal noch nach St. Peter-Ording

Wieder mal war das schöne St. Peter-Ording das Wunschziel. Unser Fahrgast Frau D. wollte eine Woche zuvor noch baden gehen, nun war aber weder vom Wetter noch von ihrem Gesundheitszustand her daran zu denken. Trotzdem sollte es ein sehr schöner Tag für sie an ihrem Sehnsuchtsort werden. Begleitet wurde unser Fahrgast von einer Heimmitarbeiterin, die sich spontan bereit erklärt hat, mitzukommen.

Beim Zwischenstopp in Husum genoss es die schwerkranke 56-Jährige sehr, das erste Mal wieder salzige Luft zu riechen und Schiffe zu gucken. Für unsere Wunscherfüller Andre Bredemeier und Elisabeth Klingenhoff gab es viel zu organisieren, da der Strand in Sankt Peter Ording über Nacht unbefahrbar geworden war. Also entschied man sich für den Südstrand, wo man sehr dicht ans Wasser fahren kann. Die Tourismus-Zentrale sorgte wie so oft sofort nach unserer Ankunft dafür, dass wir kostenlos einen Strandrollstuhl gebracht (!) bekamen und mit dem Wünschewagen noch etwas dichter ans Wasser durften. Ein großes Dankeschön dafür!

Aufgrund der einsetzenden Ebbe mussten wir dem ablaufenden Wasser förmlich hinterherlaufen. Schließlich war es der große Wunsch unseres Fahrgastes, das Meer noch einmal das Wasser an den Füßen zu spüren. Leider verschlechterte sich ihr Gesundheitszustand zusehends, so dass sie es leider nicht mehr schaffte, die Füße ins Wasser zu halten. Also übernahmen wir das und benetzten ihr die Füße zu ihrer großen Freude mit Meerwasser.

Zurück auf dem Trockenen gab es für alle noch eine Stärkung. Da nun auch das Essen nicht mehr richtig klappen wollte, unterstützten wir mit ganz viel Liebe und Geduld, und so schmeckte sowohl das Fischbrötchen als auch der Prosecco zur Feier des Tages. Wir hörten beim Blick auf den Horizont viel Musik, lachten, sangen und tanzten sogar etwas. Während der Rückfahrt konnte sich Frau D. auf der bequemen Trageliege ausruhen. Petrus war mal wieder mit uns – erst zurück im Pflegeheim in Schafflund öffneten sich die Himmelsschleusen.

Der Wünschewagen brauchte nach diesem denkwürdigen Tag eine Vollwäsche, aber das war das Glück unseres Fahrgastes allemal wert.

September 2019