Dem Rauschen von Wind und Wellen lauschen

Auf den Campingplatz Fördeblick bei Laboe führte diesmal die Fahrt des Wünschewagens Schleswig-Holstein. Ihr Wünschewagen-Fahrgast hat dort viel Ferien- und Altersruhezeit verbracht. Der schwerkranke 85-Jährige hat auf dem Campingplatz auch seinen Campingwagen stehen, den sein Sohn inzwischen komplett umgebaut hat. All die Umbauten hat er noch nie gesehen, und außerdem vermisste der ehemalige Seemann das Rauschen von Wind und Wellen.

Die Wunscherfüller Sasha Köpke und Roland Osterode holten ihren Fahrgast und seine Lebenspartnerin im Elmshorner Johannis Hospiz ab, wo der Erkrankte durch andere Gäste vom Wünschewagen erfahren hatte, und machten sich auf die gut 100 Kilometer lange Reise. Am Zielort nahm der 85-Jährige den umgebauten Campingwagen ausgiebig in Augenschein und genoss vor allem den vertrauten und lange vermissten Blick von der Steilküste auf die Ostsee, von der er an diesem Tag Abschied nahm.