Einmal noch...die Heimatstadt sehen

Der Wünschewagen Rheinland-Pfalz konnte einem 83-jährigen Fahrgast den Wunsch erfüllen, noch einmal seine Geburtsstadt Kaiserslautern zu sehen. Seit langer Zeit schon kann der Fahrgast aus gesundheitlichen Gründen seine Wohnung nicht mehr verlassen. Umso größer war sein Wunsch, nochmal all die Orte zu sehen, die für wichtige Ereignisse in seinem Leben stehen. Begleitet von seiner Familie machte sich das Wünschewagen-Team auf zu der Straße seines Geburtshauses, das inzwischen leider nicht mehr steht. Anschließend stand die ehemalige Schule auf dem Plan. Weiter Richtung Innenstadt Kaiserslautern ging es dann zum ehemaligen Arbeitsplatz und als Höhepunkt in die Kirche, in der er seine Frau geheiratet hatte. Dort traf er zufällig ein Mitglied des Kirchenvorstandes, der die Familie unseres Fahrgastes kannte. Somit war unverhofft ein weiterer Gesprächspartner gefunden. Nach so vielen Eindrücken verweilten die Familie gemeinsam mit dem Wünschewagen-Team noch bei Kaffee und Kuchen in Kaiserslautern, bevor der Fahrgast wieder in seinen heutigen Wohnort nach Worms zurück gefahren wurde.

Oktober 2017