Wunscherfüllung – einmal anders

Sand und Muscheln liebevoll verpackt

„Ich bin wirklich überwältigt!“ Sophie (Name geändert) ist total begeistert, als das Wünschewagen-Team ihr in Duisburg ein Paket überreicht. Sie wird es noch am selben Tag ihrer Tante bringen, denn diese hatte sich sehnlichst gewünscht, einmal ans Meer zu fahren, an einen Ort, an dem sie vorher noch nie gewesen war. Aufgrund ihrer schlechten gesundheitlichen Situation und der Einschränkungen durch Corona konnte der Wünschewagen ihr diesen Wunsch nicht mehr erfüllen. Ursprünglich sollte es ein großer Familienausflug werden, denn „wir sind zusammen aufgewachsen, haben viel miteinander erlebt und wollten auch diesen letzten Wunsch gemeinsam erleben.“ Einmal ans Meer, einmal den Sand zwischen den Zehen spüren, einmal an der Promenade entlangspazieren.
In dem Paket erwartete Sophies Tante jetzt eine echte Überraschung! Muscheln, Sand und sogar Ostseewasser – liebevoll verpackt von Ida, einem neunjährigen Mädchen aus der Nähe von Hamburg. Amelie Hecker, Projektleiterin des Wünschewagens Rhein Ruhr aus Essen, erklärt: „Ich bin den Kollegen vom Wünschewagen aus Hamburg echt dankbar. Zwei Stunden nach meinem Anruf an die Kollegin vor Ort kam schon die Nachricht, dass das Paket auf dem Weg ist. Ida und ihre Familie haben das Paket so liebevoll gepackt – auch ich war wirklich sehr gerührt, als ich das Paket geöffnet habe. Manche Wünsche gehen eben anders in Erfüllung!“