Wunschfahrt

Wunschfahrt an den Lieblingsort

Manchmal braucht es gar nicht viel Zeit, damit ein Herzenswunsch in Erfüllung gehen kann. Und genau so war das auch beim Fahrgast unseres niedersächsischen Wünschewagens, Erwin: Gerade einmal 20 Minuten reichten dem schwerstkranken Krebspatienten aus Soltau, um am Lieblingsort seiner Kindheit in Wrestedt in Erinnerungen zu schwelgen.

An seinen Lieblingsort wollte er, um Farben, Gerüche, Geräusche in sich aufzusaugen. Und um seiner Frau, der gemeinsamen Tochter und den drei ASB-Wunscherfüllern Michael, Andrea und Ann-Kristin diesen verwunschenen Sehnsuchtsort zu zeigen. Was für ein Glück: In diesen 20 Minuten hatte der Wettergott Erbarmen, ließ tatsächlich für ein paar Augenblicke die Sonne zwischen den düster-dunklen Wolken hervorblitzen. Für das eigentlich geplante Kaffeetrinken im Nachbarort hat Erwins Kraft, der am Tag zuvor erst aus der Klinik entlassen worden war, am Ende der besonderen „Reise“ dann nicht mehr gereicht. Er wollte lieber wieder nach Hause. Gestrahlt vor Glück habe er trotzdem, haben die Helfer anschließend am Telefon berichtet.