Einmal noch....nach Hamburg

Mitte Januar startete unser Wünschewagen aus dem verschneiten Hessen in Richtung Hamburg. An Bord waren neben unseren Wunscherfüllern Sam und Katha ihr Fahrgast Jürgen und seine Lebensgefährtin. Der schwerst an Krebs erkrankte 59-Jährige lebt derzeit im Hospiz. Kleine Wege sind ihm mit Hilfe eines Rollators noch möglich, ansonsten ist er auf den Rollstuhl angewiesen.

So freute sich unser hessisches Team sehr, Jürgen seinen letzten großen Herzenswunsch erfüllen zu dürfen: Noch einmal Hamburg sehen und eine Hafenrundfahrt machen! Nachmittags im hohen Norden angekommen, führte die Reise zunächst in die alte Speicherstadt und anschließend zur Elbphilharmonie Hamburg, wo alle den tollen Ausblick genossen. Mit einem traumhaften Sonnenuntergang auf der wunderschönen Hafenrundfahrt endete schließlich der Tag.

Jürgens eigentlicher Wunsch war damit schon erfüllt, doch mit Hilfe des Hamburger Hospizes und unserem Wünschewagen-Team gelang es, spontan noch einen zweiten Reiseteil zu organisieren! Also ging es noch auf eine kleine Stadtrundfahrt, die unter anderem am bekannten Schanzenviertel und am "Hamburger Michel" vorbeiführte. Zum Abschluss der Reise ein weiteres Highlight für unseren Fahrgast: Im Miniatur Wunderland ging es auf eine kleine “Weltreise” im Miniaturformat.

Wärend der Rückfahrt nach Hessen, mit fabelhaften Erinnerungen und Jürgens glücklichem Lächeln im Gepäck, wurde allen wieder einmal bewusst: Ein Lächeln ist mehr Wert als jedes Geld der Welt!

Vielen herzlichen Dank an unsere Wunscherfüller aus Hessen und Hamburg, die Reederei Abicht, die Hamburger Polizei, das Hamburger Hospiz, das Leonardo Hotel Hamburg City Nord sowie das Miniatur Wunderland für die hervorragende Unterstützung!